BCM Diät

BCM Diät
© Rob Byron - Fotolia.com
BCM steht für den Begriff Body Cell Mass und kann mit dem Begriff Körperzellmasse umschrieben werden. Seit 1986 bietet die Firma PreCon die BCM Diät respektive die Produkte dafür an. Bei dieser Form der Diät geht es im Wesentlichen darum, dass man durch die Einnahme von drei täglichen Mahlzeiten entsprechend sein Gewicht reduzieren kann. Auf Zwischenmahlzeiten oder andere Leckereien ist hingegen zu verzichten. Hierbei wird gezielt Fett abgebaut, wobei die für den Körper wichtigen Nährstoffe zugeführt werden, so dass keine Mangelerscheinungen und körperliche Schäden als Folge daraus zu erwarten sind. Ebenso wird bei dieser Form der Diät die Muskelmasse erhalten. Dazu werden entsprechende Beratungen bezüglich der Ernährungsumstellung sowie die erforderliche Erfolgskontrolle angeboten.

Das einfache Grundprinzip zur gesunden Diät

Das Grundprinzip bei der BCM Diät basiert auf der Einnahme von drei Mahlzeiten täglich. Nach jeder Nahrungsaufnahme steigt der Insulinspiegel des Körpers an. Dieses führt dazu, dass während dieses Zeitraumes der Fettabbau nicht erfolgt. Nach einigen Stunden fällt der Insulinspiegel, so dass der Körper auf die eigenen Fettreserven wieder zurückgreifen kann. Bei der BCM Diät sorgen also die Einnahmen von lediglich drei Mahlzeiten für die entsprechenden Pausen, damit der Körper wunschgemäss das körpereigene Fett angreifen kann. Ziel dieser Diät ist es, durch eine ausgewogene Ernährung in Kombination mit BCM Produkten den gezielten Fettabbau zu erreichen, ohne dass die wichtige Muskelmasse betroffen ist.

Der Start

Zu Beginn der BCM Diät sollten an den ersten zwei Tagen BCM Produkte als Ernährungsersatz zugeführt werden. Hierzu sind fünf Portionen am Tag vorgesehen. Diese Produkte des Startpaketes sind vielfältig, abwechslungsreich und sind in vielen Geschmacksrichtungen erhältlich wie zum Beispiel:
  • Verschiedene Shakes (fettarm) in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen
  • Herzhafte und würzige Suppen
  • Diverse Riegel (Schoko, Erdbeere)
  • Unterschiedliche Gemüsearten
Wer sich bereits zu Anfang entsprechend umstellt, wird sicherlich bereits zu diesem Zeitpunkt auch an Gewicht verlieren. Dieses wirkt sich in der Folge durchaus motivierend aus.

Die weitere Vorgehensweise

Nach diesen ersten beiden Tagen erfolgt eine Umstellung der Ernährungsform. Nunmehr sind lediglich zwei der Mahlzeiten durch BCM Produkte zu bestreiten. Das dritte Gericht kann individuell in Form von Mischkost zusammengestellt werden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Grenze von 600 – 800 Kalorien nicht überschritten wird. Trotz der recht geringen Kalorienzahl bestehen durchaus Optionen, schmackhafte und zugleich nahrhafte Speisen zuzubereiten, so dass als Folge daraus kein wirklicher Verzicht erkennbar ist und der Köper zudem mit den notwendigen Nährstoffen versorgt wird. Nach Abschluss dieser Phase wird dann lediglich nur noch eine Mahlzeit durch BCM Produkte ersetzt. Die beiden übrigen können frei nach persönlichen Wünschen und Vorstellungen als gesunde Mischkost zubereitet werden. Als Ergänzung zu dieser Diätform wird die Zufuhr von 1.5 – 2 Litern kalorienfreier Getränke (Mineralwasser, ungesüsste Tees) empfohlen. Wenn die Betroffenen mittels der BCM Diät nunmehr ihre Ernährung entsprechend umgestellt haben, wird der so genannte Jojo – Effekt ausbleiben, so dass man in der Lage ist, das erreichte Wunschgewicht auch dauerhaft und nachhaltig zu halten.

Unterstützung und Wirksamkeit

Sofern sich im Verlauf der BCM Diät Probleme oder Fragen ergeben, stehen kompetente Berater zur Verfügung. Bei diesen können wissenswerte und nützliche Informationen zu dieser Diätform in Erfahrung gebracht werden.